Version: 03.10.2004

APACHE II



Der APACHE II (Acute Physiology And Chronic Health) Score ist ein allgemeines Maß für die schwere einer Erkrankung, basierend auf verschiedenen, in der Intensivmedizin relativ einfach zu erhebenden Daten. Entsprechend den Werten werden Punkte vergeben, die am Ende zusammen gezählt werden. Insgesamt setzt sich der APACHE II aus 3 verschiedenen Anteilen zusammen:

  • dem Acute Physiology Score

  • den Age Points

  • den Chronic Health Points
Für die Bewertung werden die entsprechenden Werte über 24 Stunden gesammelt. Der jeweils schlechteste Wert geht in die Beurteilung ein.

Der APACHE II Score ist einer der klassischen sogenannten Risiko-Scores. Ziel der Risiko-Scores ist es, die Wahrscheinlichkeit eines letztlich negativen Ereignisses einzuschätzen, wie beim APACHE II die Sterberate im Krankenhaus. Darauf könnten sich unter Umständen Therapiebestrebungen stützen.

Entsprechend präzise muss demzufolge auch korrekte Vorhersage eines Risikoscores sein. Die Korrektheit der Vorhersage des APACHE II wird nach einer Studie mit 5815 ICU Patienten mit etwa 80% beziffert. Das ist nicht die Welt.

Die Spezifität (das Verhältnis der Person mit neg. Ergebnis zu den nicht kranken - Psychrembel) wird mit > 98% beziffert. Insgesamt hat sich der APACHE II zu einer Art "Goldstandard" entwickelt. Besonders in den USA erfreut er sich großer Verbreitung, aber auch in Deutschland wird immer mehr nach einem Score verlangt, mit dem man das Risiko abschätzen kann. APACHE I war mit zu vielen Parametern zu komplex für den routinierten Einsatz, APACHE III ist Quellen zur Folge nurnoch als "Komplettpacket" mit Lizenzgebühren zu haben. Dementsprechend deutet viel auf den APACHE II Score als Standard hin. Aber es gibt auch noch andere Scores, die ebenso häufig genannt werden, wie TISS 28.

Nun zu den 3 Anteilen, aus denen sich der Score zusammen setzt.

Acute Physiology Score

Diese Tabelle erklärt die Punktzusammensetzung für den Acute Physiology Score:

Erhobene Werte ‹- Nach oben abweichend     |     Nach unten abweichend -›
Punkte
+4 +3 +2 +1 0 +1 +2 +3 +4
Temp. rektal C ≥41 39-40,9   38,5-38,9 36-38,4 34-35,9 32-33,9 30-31,9 ≤29,9
Art. Mitteldruck mmHg ≥160 130-159 110-129   70-109   50-69   ≤49
Herzfrequenz /min ≥180 140-179 110-139   70-109   55-69 40-54 ≤39
Atemfrequenz1) /min ≥50 35-49   25-34 12-24 10-11 6-9   ≤5
Oxygenierung2) ≥500 350-499 200-349   <200        
          >70 61-70   55-60 <55
pH ≥7,7 7,6-7,69   7,5-7,59 7,33-7,49   7,25-7,32 7,15-7,24 <7,15
Na+ ≥180 160-179 155-159 150-154 130-149   120-129 111-119 ≤110
K+ ≥7 6,6-6,69   5,5-5,59 3,5-5,4 3,0-3,4 2,5-2,9   ≤2,5
Kreatinin3) mg/dl ≥3.5 2,0-3,4 1,5-1,9   0,6-1,4   <0,6    
Hämatokrit % ≥60   50-59,9 46-49,9 30-45,9   20-29,9   <20
Leukozyten (x1000) ≥40   20-39,9 15-19,9 3-14,9   1-2,9   <1
Glascow Coma Score Punkte = 15 - aktueller GCS
weiterführende Informationen zum GCS finden Sie hier!

1) Beatmung oder Spontanatmung
2) Wenn der FiO2≥0,5 ist, dann wird die Alveolo-arterielle Sauerstoffdifferenz AaDO2 berücksichtigt. Sie berechnet sich aus AaDO2 (mmHG) = pAO2 - paO2 (alveolärer Sauerstoffpartialdruck - arterieller Sauerstoffpartialdruck) oder wird vom BGA-Gerät zur Verfügung gestellt.
Bei einem FiO2<0,5 wird der arterielle Sauerstoffdruck (paCO2 mmHg) berücksichtigt.
Die obere Zeile entspricht dem AaDO2, die untere Zeile dem paCO2
3) Bei Akuten Nierenversagen (ANV) die Punkte verdoppeln!!!



Dieses sind die Punkte des ersten Teils.

Age Points

Als nächstes addieren sich noch Punkte für das Alter des Patienten dazu:

≥44 Jahre = 0 Punkte
45-54 Jahre = 2 Punkte
55-64 Jahre = 3 Punkte
65-74 Jahre = 5 Punkte
≤75 Jahre = 6 Punkte


Chronic Health Score

Als letztes müssen noch die Chronic Health Points dazugezählt werden. Die Punkte stellen sich wie folgt zusammen:

Operativer Status Gesundheitsstatus Punkte
Nicht operiert Vorgeschichte mit schwerer Organinsuffizienz oder Immunschwäche4) +5
  keine Vorgeschichte mit schwerer Organinsuffizienz und Immunkompetent +0
postoperativer Patient nach Notfall-OP Vorgeschichte mit schwerer Organinsuffizienz oder Immunschwäche +5
  keine Vorgeschichte mit schwerer Organinsuffizienz und Immunkompetent +0
postoperativer Patient nach Wahleingriff Vorgeschichte mit schwerer Organinsuffizienz oder Immunschwäche +2
  keine Vorgeschichte mit schwerer Organinsuffizienz und Immunkompetent +0

4) Die Organinsuffizienz oder der immunsupprimierte Status muß vor dieser Krankenhausbehandlung bekannt sein und mit folgenden Kriterien übereinstimmen:

* Leber:
Durch Biopsie gesicherte Zirrhose und festgestellter portaler Hochdruck oder
Obere gastrointestinale Blutungen in der Vorgeschichte, ausgehend von einem portalen Hochdruck oder
Vorhergehende Episoden mit hepatischer Insuffizienz/hepatischer Enzephalopathie/hepatischem Koma

* Cardiovasculär:
New York Health Association Class IV

* Atmung:
Chronische restriktive, obstruktive oder gefäßbedingte Erkrankungen, die mit einer schweren Einschränkung bei leichten Aufgaben einhergehen (z.B. Unfähigkeit Treppen zu steigen oder Haushalt zu führen) oder
oder bekannte chronische Hypoxie, Hyperkapnie, sekundäre Polyzystämie, schwere pulmonale Hypertension (>40mmHg) oder Abhängigkeit von Beatmung

* Niere:
chronische Dialyse

* Immunschwäche:
Der Patient hatte eine Therapie, welche die Abwehrkraft gegen Infektionen schwächt (z.B. Immunsuppression, Chemotherapie, Bestrahlung, langfristige oder hochdosierte Steroide) oder Erkrankungen, die mit einer Immunschäche einhergehen (z.B. Leukämie, Lymphom, AIDS)



Nachdem der Zustand des Patienten anhand dieser Kriterien erhoben wurde, werden die Punkte der 3 Kategorien zusammengezählt und ergeben den APACHE II Score:

APACHE II = (Acute Physiology Score) + (Age Points) + (Chronic Health Points)


Minimum: 0 Punkte
Maximum: 71 Punkte

Ein erhöhter Wert geht einher mit einem erhöhten Risiko im Krankenhaus zu versterben.

0 - 4 = ~ 4% Todesrate 10 - 14 = ~ 15% 20 - 24 = ~ 40% 30 - 34 = ~ 75%
5 - 9 = ~ 8% 15 - 19 = ~ 25% 25 - 29 = ~ 55% über 34 = ~ 85%


Referenzen:
Knaus WA Draper EA et al. APACHE II: A severity of disease classification system. Crit Care Med 1985; 13:818-829
Chiavone PA dos Santos Sens YA Evaluation of APACHE II system among intensive care patients at a teaching hospital Sao Paulo Med J 2003; 121[2]:53-57
Chang Anaesthesia 1987
Timm IJ "Risiko Scores" und ihre Bedeutung in der Intensivmedizin
Aus dem Englischen übernommen von André Gerdes - Keine Gewähr für die Vollständigkeit und Korrektheit der Übersetzung.

Den Erhebungsbogen zum downloaden als PDF
Kurzanleitung zur Bedienung des Erhebungsbogens als PDF

Seitenanfang | Impressum | Email
©2004 by André Gerdes